Seit mehr als 200 Jahren ist Musik auf Trompeten, Posaunen, Tenorhörnern und Tuben Bestandteil der evangelischen Kirchenmusik. Diese Musikgruppen - Posaunenchöre genannt - bestanden ursprünglich nur aus jungen Männern, die durch ein festes Regelwerk an ihre Posaunenchöre gebunden waren. Längst ist die Beschränkung auf Männer aufgehoben, so dass im jetzigen Bläserkreis Wilhelmshaven Mädchen und Frauen Seite an Seite mit Jungen und Männern musizieren. Die jüngste Jungbläserin ist 6 Jahre und der älteste aktive Senior des Bläserkreises 73 Jahre alt, somit wird generationenübergreifend musiziert. Für Posaunenchöre geschriebene Musikliteratur gab es anfangs nicht, so dass aus praktischen Erwägungen heraus vielfach Choräle und Volkslieder gespielt wurden, die für vierstimmige Sängerchöre komponiert waren. Dies hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Vierstimmige Choräle und Volkslieder sind immer noch Bestandteil der Musik der Posaunenchöre. Es gibt daneben aber eine zunehmende Zahl von eigenständigen Kompositionen, die sehr viele Musikrichtungen wie Swing, Märsche, Gospels, bekannte und weniger bekannte Musik aus allen Weltregionen, Film-, Musical- und Opern und Operettenmusik umfasst. Auch Musik, die für professionelle Blechbläser des Barock und der Renaissance geschrieben worden war und an heutiges Instrumentarium angepasst wurde, ist in den Posaunenchören beliebt.

Den Bläserkreis im Internet finden sie hier.

Bereits in früheren Jahren wurden Gottesdienste in verschiedenen Kirchengemeinden in Wilhelmshaven durch Posaunenchöre begleitet. Nachdem es dann einige Jahre keine kirchliche Bläserarbeit im alten Kirchenkreis Wilhelmshaven mehr gab, haben sich 2004 fünf Stadtkirchengemeinden zusammengeschlossen und haben den jetzigen Bläserkreis gegründet. Aus bescheidenen Anfängen mit 6 Bläsern aus den ehemaligen Posaunenchören, die jetzt wieder eine musikalische Heimat fanden, ist der Bläserkreis inzwischen auf 24 aktive Mitglieder angewachsen. Zusätzlich befinden sich noch 8 „Jungbläser“ unterschiedlichen Alters in Ausbildung.

„Die Rucksackorgel zum Mitnehmen“ wie ein Pastor den Bläserkreis einmal bezeichnete, musiziert nach Absprache in allen Kirchengemeinden zu Freiluftveranstaltungen wie Gemeindefesten und Weihnachtsmärkten. Wir beteiligen uns an Gottesdiensten, Abendmusiken, Ausstellungseröffnungen und auf Wunsch bringen wir gerne auch einmal ein Geburtstagsständchen. Auf Wunsch erfreuen wir die Bewohner von Seniorenzentren und Pflegeheimen mit altbekannten und neuen Melodien.

Wir treffen uns regelmäßig Freitags ab 18:00 Uhr in verschiedenen Gruppen im Gemeindehaus Altengroden, Kliinkeburg 1a und freuen uns über jeden, der bei uns einmal reinschauen möchte. Wir bilden regelmäßig Nachwuchsbläser jeden Alters auf Trompeten, Posaunen, Tenorhörnern und Tuben aus. Manchmal bleiben die Instrumente im Koffer, weil wir grillen wollen. Ein Mal im Jahr veranstalten wir ein Bläserwochende, an dem wir neben intensiver musikalischer Arbeit auch das Vergnügen nicht zu kurz kommen lassen, was insbesondere die Jugendlichen und Kinder erfreut.

Ausbildungsinstrumente und -material wird bereitgestellt. Schaut doch einmal bei uns rein; vielleicht habt ihr Lust, unser Hobby mit uns zu teilen.

Auskünfte gibt der Leiter Hans-Martin Schröder.